MENÜ
SUCHEN

Arbeit ist (k)ein Ort!?

24. Januar 2019

Träumt ihr davon, an einem Ort eurer Wahl produktiv zu werden?
An einem Ort, der euch inspiriert und eure Kreativität beflügelt
?

Die Art, wie wir arbeiten, verändert sich grundlegend. Unser Verständnis von Arbeit scheint jedoch gleich geblieben zu sein. Arbeiten von 8 bis 17 Uhr, eine Stunde Mittagspause, 40 Stunden die Woche. Um die Arbeit zu verrichten, gehen wir in ein Büro.

Das komplett virtuelle Unternehmen ist jedoch längst Realität. Das Arbeiten in der Cloud ermöglicht Ortsunabhängigkeit. Und ich wette mit euch, dass eure Tätigkeit bereits ortsunabhängiger ist, als ihr glaubt.

Mehr

Unterwegs im Land der weißen Elefanten

26. Oktober 2018

Interview mit Tobias Esche, Reisebuchautor Myanmar – Unterwegs im Land der weißen Elefanten, und Thailand (in Arbeit), Gesellschafter bei Reiseveranstaltern in Myanmar und in Thailand.

Tobias, erzähle uns ein wenig über deinen Hintergrund und wer du bist.

Ich wurde 1979 in Berlin geboren, und im selben Jahr haben meine Großeltern ihren Posten bei der Botschaft in Yangon verlassen und sind nach Berlin zurückgekehrt (Anm. der Redaktion: Botschaft der damaligen DDR).

1991 hatten meine Großeltern beschlossen, nach Myanmar zu ziehen, um dort als Rentner endlich ihr Lebenswerk vollenden zu können – das erste Wörterbuch Deutsch-Myanma, das 2011 beim Buske Verlag, Hamburg, erschienen ist.

Die beiden sind zwischen 1991 und 2008 für jeweils sechs Monate nach Myanmar gefahren, und 1996 fragten sie mich, ob ich sie nicht in ihrer Wahlheimat besuchen möchte. Damals war ich 16 oder 17 Jahre alt, und es handelte sich um meine erste Fernreise, die mich nachhaltig geprägt hat. Mehr

Was uns Religion über Leadership lehrt

3. September 2018

Die Idee eines dienenden Bewusstseins war noch nie so wichtig wie heute.

Es ist eine notwendige Grundhaltung, um globale Probleme in einer vernetzten Welt zu lösen. Jeder ist von anderen abhängig, egal wo sich diese Menschen geographisch befinden.

Robert Greenleaf hat den Begriff »Servant Leadership« geprägt.

Die Idee dienender Führung gibt es allerdings schon lange.

Ein Servant Leader werden

Jede Weltreligion hat ihre eigene Version von dem, was richtig und gut ist. Dabei ist es erstaunlich, wie ähnlich sie sich oft sind. Mehr

Dienende Führung – die Suche nach dem Ideal

27. Juli 2018

Das Grundprinzip dienender Führung ist einfach. Es ist eine kompromisslose Ausrichtung an den Interessen anderer.

Das Prinzip geht zurück zu den großen Fragen, die sich Menschen kulturübergreifend stellen.

  • In welcher Welt möchten wir leben?
  • Wie können wir glücklich sein?
  • Welchen Sinn sehen wir in unserem Wirken?

Robert Greenleaf sah Leadership als einen Dienst für andere. Er prägte den Begriff Servant Leadership – Dienende Führung und gilt als dessen Begründer.

Dabei wurde er stark von dem Schriftsteller Hermann Hesse beeinflusst. Mehr

Wer die Biene nicht ehrt, ist des Honigs nicht wert

10. Juni 2018

Hallo Violetta, hallo Christian, schön, dass wir die Gelegenheit haben zu sprechen. Ihr seid seit 4 Jahren begeisterte und engagierte Hobbyimker. Erzählt mal, wie es dazu kam.

Violetta: Nachdem wir 7 Jahre gemeinsam in Berlin gelebt haben und nur einen kleinen französischen Balkon hatten, war uns klar, dass wir in unserer nächsten Wohnung deutlich mehr Platz für Grünes haben wollten. Mehr